Home > Aktuelles > Rückblick auf das Sport- und Freizeitcamp 2017 (31.08.2017)

31.08.2017 Veröffentlichungsdatum: 31.08.2017
Rückblick auf das Sport- und Freizeitcamp 2017
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (130 kB - 550x334 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (125 kB - 550x379 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (72 kB - 550x223 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (87 kB - 550x356 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (124 kB - 550x452 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (59 kB - 550x178 Pixel)

Für zwei Wochen, vom 21.8.2017 bis 01.09.2017, war das Sport- und Freizeit-Camp in Weil im Schönbuch für 35 Kinder das Zentrum ihrer Aktivitäten.

Das Jugendreferat hatte das Camp zum 3. Mal in Folge im WeilerSportZentrum organisiert und konnte sich über die tolle Location freuen.  Unterschiedliche Sportaktionen bildeten den roten Faden, teils unterstützt durch die Turn- und Badmintonabteilung des Spvgg Weil im Schönbuch, teils geleitet durch das Team der Jugendsozialarbeit. So gab es neben Badminton und Turnen noch Kennlern-, Vertrauens-, Musik-und Bewegungsspiele, Faires Kämpfen, Hockey, Volleyball, Fußball, Klettern, sowie Zumba und TaeBo.

Im Nachmittagsbereich konnten wir uns ebenso über lokale Unterstützung freuen. Das Seniorenforum bat einen Parcours für unsere Kleinen auf, und beim Kleintierzuchtverein konnten wir ein kompletten Tag vor Ort genießen, erstmal mit den Tieren und danach auf der Anlage am Vereinsheim, wo wir gemeinsam grillten und eine Spielolympiade stattfand.

Mahendra Scharf, die das Camp leitete, war sehr froh, dass immer mehr Vereine den Mehrwert erkennen und bereit sind mitzumachen. Ziel des Camps ist nämlich auch, die Arbeit und Personen der lokalen Vereine erlebbar zu machen und damit die Nachwuchsarbeit anzuregen.

Umrahmt wurde das Programm von beliebten Basteleien wie z.B. Nagelbretter, Armbänder flechten, Hennatattoos, Kinderschminken, Salzkreidegläser gestalten, Turnbeutel batiken, Traumfänger und Origamis basteln. Wikingerschach und die Pedalo-Geräte waren ebenfalls beliebt und sorgten für eine tolle Atmosphäre. Ein Ausflug zur Grillstelle beim Schaichhof mit Chili aus dem Topf und selbstgemachtes Popcorn machte allen viel Freude.


Den Abschluss gestalteten wir im Jugendhaus NEON. Kinder, Ehrenamtliche Helfer, Eltern und die Jugendsozialarbeit verbrachten den Tag zusammen beim Grillen, Spielen und Quatschen. Eine schöne Tradition, die wir nicht verlieren möchten!


Nur der Ausflug ins Dettenhäuser Freibad kam dieses Jahr nicht zustande, weil das Freibad wegen technischer Probleme geschlossen war. Dafür gab es auf der selbst gebastelten Wasserrutsche wilde Rutschereien und Wasserspiele unterschiedlicher Art. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren ehrenamtlichen Jugendlichen bedanken. Es ist unglaublich schön, wie sehr diese über die Jahre zusammengewachsen sind und mit ihrer Freude und Einsatzbereitschaft das Rückgrat des Camps darstellen: Vielen Kindern schenkten sie jeden Tag besondere Momente… und das Alternativprogramm zum Freibad stellten sie zack-zack auf die Beine: BASTI, JOSHI, TIM, TRISTAN, SHAHYEQ, LUKAS, VIVI, JANA, ILE, NAOMI und MICHELLE: Danke für euer Engagement und euere tolle Art!

Auch möchten wir im diesem Zuge allen Spendern und Unterstützern des Sport- und Freizeitcamps ein herzliches „Dankeschön“ aussprechen und freuen uns auf die Zusammenarbeit im nächsten Jahr:
Brennenstuhl Elektro GmbH, Neff Gewindetriebe GmbH, Wilhelm Heim GmbH, Autohaus Baun, Autohaus Zimmermann GmbH, Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch, Jürgen Wagner WP/SB, Roland Serwacki Gas und Wasser Installation, Speidel Innenausbau GmbH, Metzgerei Axel Geiser, Klenk Beschriftungen, Bäckerei Binder.

Das Team vom Jugendreferat Weil im Schönbuch

 
189 Zugriffe, zuletzt am 24.11.2017, 10:51:37