Home > Aktuelles > Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch (21.09.2017)

21.09.2017 Veröffentlichungsdatum: 21.09.2017
Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (83 kB - 550x390 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (95 kB - 550x367 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (53 kB - 550x343 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (74 kB - 550x367 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (91 kB - 550x367 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (75 kB - 550x305 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (85 kB - 550x344 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (60 kB - 550x413 Pixel)
Dass größere bauliche Veränderungen in die Sommerferien gelegt werden, ist bei Schulen normal. In diesem Jahr gab es gleich vier „Baustellen“, die pünktlich zum Schuljahresbeginn fertig gestellt sein sollten. Auch in diesem Jahr hat es das Ortsbauamt geschafft, trotz Bau- und Handwerkerferien alle Neu- und Umbauten so fertigzustellen, dass die Räume pünktlich genutzt werden können.

Die größte Baustelle war der Anbau an die Schule mit vier Klassenzimmern. Bis auf den Außenbereich war hier letzte Woche so gut wie alles fertig. Lediglich die Schultafeln, sog. Whiteboards, waren in der letzten Woche wegen Lieferschwierigkeiten noch nicht montiert.

Alle vier Klassenzimmer bestehen an der Südseite weitgehend aus Fensterflächen und ermöglichen dadurch den Eintritt natürlichen Lichts.

An der Nordseite der Räume wurden ebenfalls große Fenster eingebaut. Im Erdgeschoss konnte durch Fenster eine optisch auflockernde Anbindung zum Verbindungsgang des direkt angrenzenden Schulgebäudes erreicht werden.

Alle Klassenzimmer wurden so geplant und eingerichtet, dass der Anschluss mehrerer Rechner und elektronischer Medien möglich ist.

In den bisherigen Räumen der Kernzeitbetreuung wurde als Übergangslösung eine Kindergartengruppe der Kita Röte untergebracht. Die folgenden Fotos zeigen die beiden Räume noch vor der endgültigen Einrichtung, da diese Gruppe erst in dieser Woche in die neuen Räume gehen wird.

Die beiden Räume der Kernzeitbetreuung wurden einen Stock höher, in das Erdgeschoss des Altbaus verlegt. Auch hier lassen große Fenster viel Tageslicht in die neu eingerichteten Räume.

In eine ganz andere Richtung ging die Erneuerung der Schulküche. Da die Schule als einer von 10 Preisträgern im Wettbewerb „Klasse, Kochen!“ (und als einzige Schule in Baden-Württemberg) eine neue Übungsküche mitsamt Einrichtung gewann mussten zusätzlich zu den anderen Bauarbeiten auch die alte Schulküche ausgebaut und die Räume an die neue Übungsküche angepasst werden (Elektrik, Wasserleitungen, Lüftung, Fliesen usw.). Auch hier gelang es, den knappen Zeitplan einzuhalten.

Wie meistens bei solchen Baumaßnahmen stehen noch einige kleinere Restarbeiten an, die aber bald erledigt sein sollen. Ein herzliches Dankeschön an das Team des Ortsbauamts (insbesondere an Harry Kopp) und an den Schulhausmeister Josef Wnek, die wieder einmal eigentlich Unmögliches möglich machten.

Und so bleibt nur zu sagen: Herzlich willkommen in den neuen Schulräumen!
 
154 Zugriffe, zuletzt am 24.11.2017, 12:21:54